07.01.2019

Krasse Lupfer und satte Distanzschüsse | Die besten Tore im Amateurfußball 2018

Auch Fiete Arp hat es in die Top 10 geschafft!

Deutschlands Amateure waren wieder flleißig unterwegs in diesem Jahr und haben mit ihren Traumtreffern für viele Spektakel gesorgt!

Platz 10: Ab in den Knick! Traumtor von Shaun Minns (SSV Jeddeloh)

Platz 9: Einfach mal draufgehalten! Tor von Robin Hermans (Erler Spielverein)

Platz 8: Traum-Lupfer vom HSV-Juwel! | Tor von Jann-Fiete Arp (Hamburger SV II)

Platz 7: Wo hat er den denn hergeholt?! | Tor von Joshua Schubert (PSV Bork)

Platz 6: Freistoßtor aus über 30 Metern | Tor von Aykut Soyak (FC Viktoria 1889 Berlin)

Platz 5: Tor von der Mittellinie von Abdurrahim Turan (SSV Süng)

Platz 4: Aus 40 Metern! Traumtor von Sven Möller (TuS Dassendorf)

Platz 3: Volley-Tunnler | Tor von Patrick Scholler (RBC Berlin)

Platz 2: Was für eine Flugkurve | Tor von Baris Kilic (Rot-Weiss Wilhelmsburg)

Platz 1: Mit der Hacke im Strafraum | Tor von Gennaro Grazioso (SV Assenheim)

Partner: